Podium im Hörsaal

Experten aus ganz Deutschland im Bereich polymer-basierte Batterien in Jena

Review Meeting des neuen DFG Schwerpunktprogramms (SPP) 2248
Podium im Hörsaal
Foto: FSU Jena / Ulrike Kaiser

Meldung vom: 16. Dezember 2019, 14:35 Uhr | Zur Original-Meldung

Postersession Foto: FSU Jena / Ulrike Kaiser

Ganze 36 Projektanträge sind bis Ende September 2019 nach der Ausschreibung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für den neu geschaffenen SPP zum Thema "Polymer-basierte Batterien" eingegangen. Um aus diesem Pool die besten auszuwählen, fand am 11. und 12. Dezember ein Review Meeting der DFG statt, bei dem ein internationales Expertengremium alle Vorschläge genau unter die Lupe nahm. In Vorträgen und in einer Postersession wurden alle Anträge noch einmal von den verantwortlichen Forscherinnen und Forschern vorgestellt und Fragen dazu beantwortet. 

Kaffeepause Foto: FSU Jena / Ulrike Kaiser

Im Februar wird die DFG bekanntgeben, welche der Projekte gefördert werden. Projektstart ist voraussichtlich Februar oder März 2020.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang