Buchcover

Neues Buch erschienen

Prof. Dr. Ulrich S. Schubert und Dr. Andreas Winter veröffentlichen gemeinsam mit dem amerikanischen Chemiker Prof. Dr. George R. Newkome einen Überblick über supramolekulare Polymere
Buchcover
Foto: John Wiley & Sons, Inc.

Meldung vom: 19. April 2021, 12:38 Uhr | Zur Original-Meldung

Buchcover Buchcover Foto: John Wiley & Sons, Inc.

Supramolekulare Polymere unterscheiden sich von konventionellen Kunststoffen in einem wichtigen Punkt: Sie weisen zumindest teilweise nicht-kovalente Bindungen auf, die in vielen Fällen umkehrbar sind. Diese Polymere können also in kleine Unterheiten gespalten werden, wenn sie entsprechend stimuliert werden - beispielsweise durch die Änderung der Temperatur oder des pH-Werts, aber auch durch Reduktion und Oxidation (Redoxchemie).

Wasserstoffbrückenbindungen, Metallkomplexe und Wirt-Gast-Komplexe stellen die prominentesten Vertreter an nicht-kovalenten Wechselwirkungen dar. Auch ihre Anwendung im Bereich der supramolekularen Polymere wird in dem neuen Buch zusammengefasst – vor allem in den Bereichen der selbstheilenden Materialien oder des gezielten Wirkstofftransportes im menschlichen Körper.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang